Fertig Feiertage, fertig schlemmen, los geht’s mit Fasnacht 2014 !

Die Fasnacht begann für uns am 5.Januar am Fackelumzug in Bäch.

Das Gwändlimotto für dieses Jahr war wieder etwas Düsteres. Haben wir letztes Jahr den Kindern gefallen und von den Erwachsenen ein „jööö“ bekommen, erschrecken sich die meisten Leute in diesem Jahr vor uns –wenn sie uns denn erkennen. Wir erschaudern die Fasnächtler als Geisterpiraten und ziehen mit bösen Gesichtern um die Häuser.

Aber zurück zu Bäch. Erster Umzug und erster Auftritt, die Nervosität davor war zu spüren, fragten wir uns doch alle ob wir es noch können oder ob wir das Gelernte etwa im alten Jahr gelassen haben. Aber alles ist glatt gelaufen und auch mit den neuen Köpfen hat alles gut geklappt. Bis auf unsere Fahnenträgerin Fabienne, haben wohl alle etwas gesehen. Auch der Auftritt in der Turnhalle hat ganz gut geklungen, das gaben sogar die Ex-Trubsi zu :-)

Ein guter, geschmeidiger Start in die Saison 2014 also.

Am 6.Januar, Dreikönigstag und traditioneller Fasnachtsbeginn im Kanton Schwyz, waren wir in der March eingeladen, genauer gesagt in Altendorf.

Die Frage des Abends war, wer zum Kuckuck ist Martin und – hat Thomi Altendorf gefunden? Nachdem wir Martin aka Möösi gefunden hatten und auch Thomi angekommen war (er durfte mitfahren) konnte es losgehen; kleiner Umzug (ohne Kopf!), einen Auftritt draussen und einen Auftritt im Dorfgaden folgten.

Kurzer Herz-Aussetzer beim letzten Auftritt, unser Spiili Waldi sagte ein neues, (altes) Stück an. „Summer of 69“ wurde angepfiffen und wie es immer bei neuen Liedern ist, der Puls steigt. Aber alles für die Katz’, das Proben soll ja schliesslich auch etwas bringen, das Lied ist geglückt.

Die Leute im Dorfgaden waren aber wohl trotzdem froh als wir wieder gingen, nicht weil wir schlecht spielten, eher weil es wohl ziemlich laut war dort drin.

Aber hallo, tätsche muens! :-)

Kurze Verschaufpause und wieder zurück zur Realität des Arbeitsalltag.

Aber die Vorfreude auf den Spinnerball in Bäch am Freitag war so gross, dass die Zeit wie im Flug verging.

Da Thomi doch schon ein paar Mal in Bäch war, mussten wir uns dieses Mal keine Sorgen machen ob er dies finden würde. Aber Thomi, hesch dis Horn debi oder isch es no im Schützi? :-) Für Aufklärung, wenden Sie sich doch bitte direkt an Herrn Vanoni! :-)
Nach einem guten Auftritt, schwärmten wir aus, um den Getränkeumsatz anzukurbeln. Das gelang uns natürlich auch sehr gut und für viele Trubis war das der Anfang einer sehr lustigen und langen Nacht...

Samstag Abend, 11.01.13, nächster Treffpunkt; ein Restaurant in Schübelbach. In vielen Gesichtern spiegelte sich noch die Anstrengung der vergangenen Nacht , was wir jedoch gekonnt überschminkten. In diesem besagten Restaurant waren wir eine kleine, spontane Überraschung am Weihnachtsessen der Post und die Männer und Frauen in gelb freuten sich dann auch sehr über unsere Einlage.

Doch viel Zeit blieb uns nicht, die GuggAir Night in Wangen wartete auf uns. Das Fest fand zwar nicht auf dem Flugplatz in Wangen statt, jedoch hatte sich die Guggemusig Chiesgruebe-Echo grosse Mühe gegeben das Schulareal im Flug-Stil zu dekorieren.

Man merkte jedoch gut, dass viele eine anstrengende Nacht hinter sich hatten, der Mineral Konsum bei der Trubadix war ungewöhnlich hoch! :-)

Nach zwei Auftritten sah man dann auch viele müde Trubis langsam nach Hause gehen. Piitsch war wohl einer der letzten, der unsere Gugge in Wangen vertreten hatte..

Nach diesem fulminanten Start in die neue Saison liessen wir es am Wochenende darauf langsam angehen. Wir durften am altbekannten Umzug in Uznach teilnehmen, was jedes Mal ein schöner Anlass ist. Wir mussten an diesem Sonntag aber feststellen, dass nicht alle Trubis in ein Cafe passen, zum spielen natürlich. Aber unser Ruf eilte uns wohl voraus, die Besitzerin wollte unbedingt dass wir bei ihr im Cafe spielen. Diesem Umstand sei Dank, kamen einzelne Mitglieder in den Genuss, das Instrument ruhen zu lassen und unseren Klängen zu lauschen. Von draussen natürlich =)

Wir verabschiedeten uns mit diesem Auftritt in eine „Mini“ Pause, nächster Auftritt wird am Freitag 31.01.14 am Ü30 Ball im Hirzel sein und am Samstag findet bereits der Bezirksumzug in Wollerau statt.

Und wer uns gerne hören möchte, kauft eine CD oder kommt an einen Auftritt. Alle Details unter „Termine“. Wir würden uns freuen!

Herzlichst, Eure Trubis


Joomla Boat